FAQ

Wer war Jesus?
Jesus war wohl einer der bedeutendsten Personen der Zeitgeschichte. Nur der vergangenen Zeitgeschichte? Nein! Jesus hat die damalige Welt mit seiner Lehre, und seiner Liebe verändert. Er hat gepredigt von Vergebung zueinander und untereinander, Nachfolge, ehrlichem Wandel. Und viele haben gehört, haben Ihr Leben verändert und sind Jesus nachgefolgt. Er ist aber nicht nur wegen der Lehre gekommen .. nein, er ist gekommen um eine Schuld zu begleiche, meine und deine Schuld!
Was habe ich getan?
Wir tun jeden Tag viel, ob alles immer gut ist muss jeder für sich beantworten. Aber eine Hilfe das herauszufinden ist die Bibel. Einem Kind gibt man dem Rat “nicht auf die heiße Herplatte!” zu fassen, und Gott gibt uns auch Ratschläge (Gebote) die uns bewahren sollen. “Du sollst nicht stehlen” … im digitalen Zeitalter schneller getan als gedacht. Und so laden wir Schuld auf uns, die (spätestens bei Gott) eine Strafe nach sich zieht.
Was sollte ich tun?
Eine Schuld muss bezahlt werden, und genau das hat Jesus damals am Kreuz getan, für mich und auch für dich. Ihn traf keine Schuld, und Ihm konnte keine Schuld nachgewiesen werden. Er hat aber, weil er uns liebt, unsere Schuld bezahlt. Wenn wir an Ihn glauben, glauben das er für uns gestorben ist, sind wir schuldlos vor Gott (seinem Vater), und können Gemeinschaft mit Ihm haben. Bete zu Jesus, habe Gemeinschaft mit Ihm, rede mit Ihm. Bekenne deine Schuld und nehme sein Gnadengeschenk an, das er dir heute macht.
Wieso Gemeinde?
Die Gemeinde hat damals schon dazu gedient um sich gegenseitig zu helfen, zu unterweisen, Unterstützung anzubieten und gefestigt in der Nachfolge und Lehre von Jesus von Nazareth zu stehen. Aus dem selben Grund gibt es Gemeinden heute. Schwache werden gestärkt, Armen wird geholfen, Suchenden wird der Weg gewiesen und in den Predigten erfahren wir Gottes Wille und Liebe jede Woche neu. In persönlichen Gesprächen tauscht man sich nach den Predigten aus. Erfahre mehr … in dem du uns besuchst 🙂
Welcher christlichen „Richtung“ gehört die Gemeinde an?
Die christliche Gemeinde Ochsenhausen gehört keiner Konfession noch Denomination an. Wir sind auch keine Sekte, die irgendwelche Sonderlehren vertritt oder exklusive Ansprüche hat. Wir verstehen uns als christliche Gemeinde gemäß der Lehre und den Vorbildern aus dem Neuen Testament, so wie wir viele örtliche Gemeinden in der Apostelgeschichte und den Briefen und Schriften des Neuen Testaments finden. Sie werden einfach als Gemeinden nach der Stadt und dem Ort benannt, wo sie sich befinden. Sie bestehen aus all denen, die sich zu dem Herrn Jesus bekennen und sich zu ihm hin versammeln, und sich zu den fundamentalen Wahrheiten des christlichen Glaubens bekennen (siehe „Was wir glauben“).
Wie finanziert sich die Gemeinde?
Die Gemeinde erhebt keine Mitgliedsbeiträge, noch gibt es irgendwelche Verpflichtungen, Geld zu geben. Allein durch freiwillige Spenden werden laufende Unkosten gedeckt und verschiedene Aktivitäten, Projekte, Personen und Werke unterstützt, die in einem Zusammenhang mit unserem Glauben an den Herrn Jesus und dem Tun dessen stehen, was er denen aufgetragen hat, die ihn lieben und ihm folgen. Damit alles seine Ordnung hat, wurde ein Verein mit Sitz in Ochsenhausen gegründet, über den auch alles Finanzielle abgewickelt wird.
Wer leitet die Gemeinde?
Die Gemeinde wird durch „Älteste“ geleitet, die in ihren Aufgaben von „Diakonen“ unterstützt werden. Es sind Männer, die von der ganzen Gemeinde aufgrund ihrer Fähigkeiten, aber vor allem aufgrund ihres Charakters und einer guten Gesinnung und Lebenswandels anerkannt sind und dann als qualifiziert für die Leitung der Gemeinde bestätigt und eingesetzt wurden. Sie verstehen sich als gleichgesinntes Team, das sich gemeinsam um die Belange der Gemeinde kümmert, und das sich dabei vor ihrem Herrn Jesus verantwortlich fühlt. Denn er selbst ist natürlich der Leiter jeder örtlichen Gemeinde, und jede Gemeinde ist unmittelbar ihm selbst unterstellt!
Deine Frage ist nicht dabei?
Dann schreibe uns eine E-Mail an: post(at)cg-ochsenhausen.de.